Wir benutzen Cookies, um die Navigation einfacher zu gestalten (nur "notwendige" Cookies). Mehr Information in unserer Datenschutzerklärung.
top


2021

Richtig verkaufen ist eine Kunst, die gut vorbereitet sein will.

Wenn du alle Schritte richtig machst, dann hast du alle Chancen auf deiner Seite für den besten Verkauf. Auch bei Problem-Immobilien kannst du schnell verkaufen, ohne große Abschläge zu machen.


Inhalt:
Eckdaten und Unterlagen sammeln
Warum einen Makler einschalten?
Etwas besonderes anbieten

Eckdaten und Unterlagen sammeln

Wie groß ist die Wohnung? Wie lauten Adresse, Etage und Wohnungsnummer? Diese Fragen wollen Käufer und Makler schnell erfahren. Ebenso wichtig sind der Energieausweis, die letzten Protokolle der Eigentümerversammlung und die Teilungserklärung. Ein Grundriss ist auch nicht verzichtbar. Vergiss nicht, alle Anhängen wie Kellerraum oder Parkplatz mit anzugeben. Deine realistische Preisvorstellung zeigt auch dein konkretes Interesse. Mit Fotos ziehst du auch mehr Interessanten an.

Warum einen Makler einschalten?

Du musst gesetzlich zwar keinen Makler einschalten, aber du willst ja schnell, professionell und zum besten Preis verkaufen. Und dafür gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder bist du selber ein Immobilienprofi und du verkaufst oft Wohnungen, die ähnlich sind wie diese, oder du wirst nicht so effizient, schnell und teuer verkaufen können wie der Profi-Makler, der den Markt Straßengenau kennt.

Dieser hat höchstwahrscheinlich schon deinen Käufer in seiner Adressenliste, bevor du dich an ihn wendest: Er hat ihm schon ein ähnliches Objekt gezeigt, das aus irgendeinem Grund nicht passte.

Etwas besonderes anbieten

Um nicht von der Marktlage zu sehr abhängig zu sein, musst du etwas anbieten, was die anderen Verkäufer nicht anbieten. Kannst du vielleicht dem Käufer beim Umzug helfen, indem du schon vor dem Kauf seine Kartons in die Wohnung reinlässt? Dann punktest du bei eiligen Käufern, die nicht monatelang darauf warten können.

Oder kannst du den Kaufpreis auch in (zum Teil) Raten bekommen? Dann reduzierst du den Finanzierungsbedarf bei der Bank, was mehr Geld zur Verfügung bedeutet. Das wiederum treibt den Preis in die Höhe.