Wir benutzen Cookies, um die Navigation einfacher zu gestalten. Mehr Information in unserer Datenschutzerklärung.
top


2021

So kannst du ein Zinsgeschäft betreiben

Zinsdifferenz
Zinsdifferenz zu deinem Vorteil nutzen



Das ist das große Geheimnis der Banken: Du brauchst kein Geld, um Zinsen zu kassieren.

Du kannst Zinsen handeln und dir sofort ein Einkommen beschaffen, ohne eigenes Geld zu investieren. Du musst allerdings darauf achten, kein unnötiges Risiko einzugehen, weil die Hebelwirkung von beliehenem Geld gnadenlos ist.



Inhalt:
Das Prinzip vom Handel im Allgemein
Das Prinzip vom sicheren Zinshandel
Sichere Zinsen kassieren
Niedrige Zinsen zahlen
Zinsgeschäft und Banklizenz
Privat klein anfangen



Das Prinzip vom Handel im Allgemein

Günstig kaufen und teuer verkaufen. Das ist das Grundprinzip des Handels.

Um erfolgreich zu sein, musst du in der Regel schnell verkaufen, weil du so deine Rendite verbesserst.

Sicheres Handeln ist kein Glücksspiel, sondern bringt einen echten Mehrwert. Der Preisunterschied entsteht dabei strukturell, etwa durch Mengentransformation oder Standort-Arbitrage zwischen Lager und Einzelhändler.

Ein wichtiger Spruch ist: Der Gewinn liegt im Einkauf. Das bedeutet, dass dein Geschäft gut funktioniert, wenn du g&uunml;stig einkaufen kannst. Dafür brauchst du einen Wettbewerbsvorteil wie der Zugang zu Herstellerpreisen.


Das Prinzip vom sicheren Zinshandel

Beim Zinshandel wird Geld gehandelt. Es geht also darum, Geld günstig einzukaufen und teuer zu verkaufen.

Geld kaufst du, wenn du einen Kredit aufnimmst. Du verkaufst es, wenn du einen Kredit gewährst.



Sichere Zinsen kassieren

Damit du dein Geschäft nicht auf Spiel setzt, musst du Ausfälle vermeiden. Du kannst also nur sichere Kredite vergeben. Das geht z.B. indem du eine erstrangige Grundschuld verlangst: Soll der Kreditnehmer seinen Kredit nicht zahlen, dann kannst du die Immobilie versteigern lassen und den Erlös für die Tilgung benutzen.

Banken und Immobilienfinanzierer betreiben dieses Geschäft und achten auch auf die Schuldentragfähigkeit des Schuldners: Jemand mit festem Einkommen aus einem unbefristetem Arbeitsvertrag bekommt eine Immobilienfinanzierung viel einfacher als ein Selbstständiger.


Niedrige Zinsen zahlen

Um ein en Profit zu realisieren, musst du Geld günstig borgen können. Dafür brauchst du meistens eine gute Bonität und Sicherheiten.


Zinsgeschäft und Banklizenz

Um die Kreditvergabe gewerblich zu betreiben, brauchst du eine Banklizenz der Bafin. Damit werden Kreditinstitute überwacht, was systemische Risiken vermeiden soll. Auch Betrugsmaschen wie Wucher werden dadurch erschwert.

Eine Banklizenz zu erwerben ist jedoch aufwendig und kompliziert. Das willst du also nicht. Es gibt jedoch Fälle, wo du keine brauchst.

Zum Beispiel kann ein normales Unternehmen (und auch Selbstständige) einen Kredit vergeben, wenn dieser zur Finanzierung seines Absatzes dient.

Die Vermietung eines Objekts ist auch eine Form von Darlehen, wo der Schuldner nicht namentlich fest steht, sondern er ist derjenige, der das Objekt benutzt. Da es sich hier nicht direkt um ein Kreditgeschäft handelt, ist auch keine Erlaubnis der Bafin nötig.


Privat klein anfangen

Wenn du die Kreditvergabe finanzierst, dann handelst du geschäftlich. Aber du kannst das umgehen, indem du einerseits eine Anschaffung finanzierst und anderseits als Geldanlage einen Kredit vergibst. Du brauchst also nur die richtigen Partner zu finden, um das Zinsgeschäft zu betreiben.

Du hast einen Blog oder eine Community und du willst einen günstigen Kredit? Ich kenne vielleicht den richtigen Partner für dich.
Schreib mich einfach an!